Smart Home, Smart Energie &
IP-Kameras

Der Einzug von IoT in allen Aspekten des modernen Lebens ist nicht aufzuhalten. Wer an der explosiven Entwicklung teilnimmt, muss für die Sicherheit seiner „Devices“ sorgen. Egal ob Kameras, Mikrofone, Gebäudeabsicherung oder die Steuerung einer Produktionsanlage, es werden immer wieder Schwachstellen in derartigen Geräten identifiziert.

Im Rahmen des Pentests eines IoT-Devices untersuchen wir typischerweise alle Komponenten, wie das Gateway, das Device und ggf. eine mobile App und/oder eine Cloud-Umgebung. Sie erhalten eine komplette Analyse der potentiellen Angriffsfläche. Häufige Schwachstellen sind z.B.:

  • Diebstahl von technischen Informationen (z.B. Firmware-Dumping)
  • Abhörung und Sniffing von sensiblen Daten, die an die Cloud gesendet werden
  • Angriffe auf das Backend (z.B. SQL Injection, Remote Code Execution)
  • Manipulation von Funkkommunikation zwischen Gerät und Gateway (z.B. WiFi, Zigbee, zWave, 6LoWPAN, BLE)
  • Einbruch in gesicherte Gebäude (z.B. Replay- und Spoof-Attacken)

OPTIMAbit News

Unsere Embedded Pentest Kollegen haben langjährige Erfahrungen in #pentest Projekten bei

  • Fahrzeugherstellern,
  • Steuergeräte-Lieferanten und
  • Service Anbietern.

Für nähere Informationen oder ein unverbindliches Fachgespräch kontaktieren Sie uns gerne zu #security Themen unter service@optimabit.com .

Detailinformationen zu unseren Dienstleistungen sind zudem in unserem Flyer Automotive Pentesting zusammengefasst

OPTIMAbit wurde als „autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital“ für das Modul 1 „IT-Sicherheit“ aufgenommen.

SOLIT SYSTEMS verstärkt das Cyber Defense & Operation Center

Pentest-Spezialist OPTIMABit wird Teil der FERNAO

Das FERNAO-Netzwerk

Durch den Zusammenschluss der Unternehmen profitieren Kunden von ganzheitlichen IT-Lösungen aus einer Hand – professionell und spezialisiert auf Ihre Projekte abgestimmt.